Mit „new talents – WIDE SPACE“ gibt es in Köln eine neue Projektreihe, mit der junge Bildende Künstler und Kuratoren zugleich gefördert werden. Ein Duo aus Künstler und Vermittler konzipiert und realisiert eine Einzelausstellung – eigenverantwortlich von der ersten Idee bis zur Finissage. Ziel ist es, sowohl jungen künstlerischen als auch kuratorischen Talenten eine Plattform zur Präsentation ihrer Arbeit zu bieten und diese einem breiten Publikum sowie Kunst- und Kulturexperten aus den Bereichen Kunstkritik, Museum und Galerie vorzustellen.

Als Ausstellungsort steht dem Künstler/Kurator-Duo die große Halle des FUHRWERKSWAAGE Kunstraum in Köln-Sürth zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit und unter  Eigenregie erstellen sie ein ortsbezogenes Ausstellungskonzept und realisieren eigenverantwortlich dessen Umsetzung sowie alle weiteren Aspekte der Ausstellungsorganisation wie Eröffnungsveranstaltung, Katalogdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit. Ihnen steht zur Realisierung ein Grundbudget zur Verfügung, die Akquisition weiterer Förderer und Sponsoren wird erwartet, ist zudem ja Teil der Arbeitspraxis freier Ausstellungsmacher.

„new talents – WIDE SPACE “ ist eine Nachhaltigkeitsinitiative der Kölner Kunstbiennale „new talents“ für ehemalige Teilnehmer und versteht sich als Doppelförderung: Nachwuchskünstlern wird die Möglichkeit gegeben, in einer Einzelausstellung (oftmals der ersten in ihrer Vita) neue Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die architektonischen Bedingungen der großen Ausstellungshalle fordern dabei zu installativen, reflektierten und in der Regel ortsbezogenen künstlerischen Arbeiten heraus. Gleichzeitig bietet das Konzept jungen Kuratoren eine Praxisschulung hinsichtlich Ausstellungsorganisation und Kunstmanagement – in der etablierten privaten Kunsthalle des FUHRWERKSWAAGE Kunstraum e.V., die bereits seit 1978 eine als Institution für zum Teil auch international renommierte Künstler bekannt ist.

Künstler und Kuratoren können sich mittels eingereichter, ortsbezogener Konzepte selbständig bewerben. Bedingung ist, dass die vorgeschlagenen Künstler bereits Teilnehmer von „new talents – biennale cologne“ (Ausgaben 2008-2012) waren.

Den Auftakt der neuen Projektreihe bildeten im September 2012 die chilenische Medienkünstlerin Carolina Redondo (new talents 2012) und Anne Mager, Kuratorin aus Köln.


ermöglicht durch